Die Kandidierenden von hinten links: Thomas Schaufelbühl (Bremgarten), Pius von Däniken (Wohlen), Erich Strub (Niederwil), Ueli Waldisphül (Zufikon), Thomas Imhof (Oberlunkhofen), André Brem (Wohlen), Roger Gündel (Oberwil-Lieli), Thomas Schüepp (Unterlunkhofen), Alexander May (Widen), Monika Küng (Wohlen), Veronika Meili (OberwilLieli), Markus Dietschi (Widen), Magdalena Küng (Wohlen), Marianne Siegrist (Wohlen), René Romer (Widen), nicht auf dem Bild ist Mathias Schiesser (Sarmenstorf)

Wir gehen für Sie nach Aarau

Unsere Grossratskandidaten für den Grossrat

Die bisherige Grossrätin, Bekannte, Neue, Junge, Mittelalterliche, Ältere, 4 Frauen und 12 Männer machen sich für die Grünen auf, um den bisherigen Sitz zu verteidigen und neue dazuzugewinnen. Im gleichen Atemzug unterstützen wir auch die Wahl von Robert Obrist, als Ersatz von Susanne Hochuli, in den Regierungsrat.
Die Wahlresultate im Bezirk Bremgarten für den Nationalratssitz waren sehr überzeugend. Dies bestärkte auch neue Mitglieder der Grünen im Bezirk Bremgarten, auf der Liste Platz zu nehmen und sich für die Grossratswahl nominieren zu lassen. Nicht das wir gerade kürzlich ein Super-Gau hatten, so wie Fukushima oder Hiroshima, aber das wünscht sich ja auch kein Mensch. Deshalb braucht es die Grünen! Für eine nachhaltige Energiepolitik – ohne Atom.
«Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in der fernen Zukunft liegt, wird er das schon in der nahen Zukunft bereuen» ein Sprichwort von Konfuzius, dass auch heute noch seien Gültigkeit besitzt und von den Grünen gelebt wird.
Ein ganz wichtiges Thema, noch vor den Wahlen im Oktober 2016, ist das JA zur Initiative vom 25. September 2016 «Grünen Wirtschaft». JA zu einer zukunftsfähigen und langfristig stabilisierenden Wirtschaft im Kanton. «Lieber Arbeitsplätze statt Abfallberge» und «Liebe Argauer-Rüeli als China-Güggeli» drückt aus, was viele sich wünschen – eine gesunde Wirtschaft vor der Haustüre. Umstellen auf eine Grüne Wirtschaft ermöglicht, Umweltprobleme wie Klimawandel, Urwaldabholzung und Überfischung zu bekämpfen und natürliche Ressourcen nachhaltig zu nutzen. Die Wegwerfwirtschaft soll zu einer Kreislaufwirtschaft werden, die auf langlebige Produkte setzt und Abfälle als Rohstoffe wiederverwendet.
Die breite Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten mit ihrem fundierten Know-how aus Wirtschaft und Politik stehen für eine umsichtige Politik im Kanton. Oft geht es darum, sinnvoll und am richtigen Ort zu investieren, bevor eingespart werden kann. Eine langfristige Sicht auf die Dinge hilft auch die Finanzen im Kanton stabil zu halten.
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen leben nicht nur im Bezirk, sie arbeiten auch hier und sind gut in ihren Gemeinden verankert.
Auf dem ersten Listenplatz positioniert sich Monika Küng. Sie tritt für die Grünen zur dritten Amtsperiode an. In Monika haben wir eine umsichtige und erfahrene Politikerin die ihre Arbeit im Grossen Rat mit Weitsicht und Nachhaltigkeit betreibt. Monika Küng ist seit vielen Jahren in der Gemeinde Wohlen politisch aktiv und durch ihr vielfältiges Engagement in der Region bekannt. Markus Dietschi auf dem zweiten Platz, ist beruflich Lufthygieniker und sorgt in Zürich dafür, dass es keine dicke Luft gibt. Eines seiner besonderen Interessen gilt der Flüchtlingspolitik, respektive jenen Lösungsansätzen die Flüchtlingsströme reduzieren und die Menschen in ihrem eigenen Land unterstützt.
Grossratswahlen 2016 Nomination Grüne Bezirk Bremgarten Und so könnten wir über jeden Kandidaten, jede Kandidatin berichten. Am besten lernen sie die Menschen auf der Liste persönlich kennen und können so am besten entscheiden, wen und was sie wählen.
Für den Herbst sind drei Strassenaktionen geplant, bei welchen sich die Kandidatinnen und Kandidaten Ihren Fragen stellen: Am 17. September in Bremgarten, Zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zwischen Marktgasse, Obertor und Marktplatz haben Sie Gelegenheit mit den Kandidierenden über aktuelle politische Themen und Fragestellungen zu diskutieren. Am 24. September in Wohlen, GRÜN ZÜNDET zwischen 9.00 und 12.00 Uhr in der Bahnhofstrasse in Wohlen, zu aktuellen Fragestellungen im Kanton. Mit dem ABC der Grünen erhalten Kinder jeden Alters unter «L» einen Luftballon. Am 01. Oktober an der Kreuzung Mutschellen zwischen Migros, Coop und Landi, von 9.00 bis 12.00 Uhr. Themen: dass ABC der Grünen, Zukunft Mutschellen (Gemeindefusion der 3 Mutschellengemeinden), – Asylgemeinden, was nun? Warum flüchten Menschen? Für technisch Interessierte zeigen wir anschliessend die Energiezukunft am Hasenberg. Treffpunkt am Bahnhof Berikon, um 13.00 Uhr – bei jedem Wetter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und über einen spannenden, zukunftsorientierten Austausch mit Ihnen und wenn immer möglich mit unserem Regierungsratskandidaten, Robert Obrist.