STABSÜBERGABE: AUF MONIKA FOLGT MARKUS

Monika Küng ist seit 35 Jahren politisch engagiert, zehn Jahre davon als grüne Grossrätin für den Bezirk. Peach Weber startete damals als ‹Euse Maa›. Sofort wurde daraus ‹Eusi Lüüt›, und die Bewegung aktivierte Monika. Nun tritt sie zurück und gibt ihr Amt weiter.


„Im Einwohnerrat von Wohlen begann Monikas politisches Leben, und aus ‹Eusi Lüüt› entwickelten sich die GRÜNEN. Monika wirkte erfolgreich. Sie zeigt und lebt als Lehrerin und Politikerin vor, was es heisst, uns ohne Raubbau am Boden ernähren können. Immer freundlich und nie laut leistete Monika Überzeugungsarbeit an der Basis. Für eine solidarische Gesellschaft scheute sie auch schwierige Aufgaben nicht, gerade als Co-Präsidentin der Stiftung Frauenhaus Aargau-Solothurn.
Gertrud Häseli lobte an der letzten Mitgliederversammlung der GRÜNEN Bezirk Bremgarten den Schub, den Monika in den Grossen Rat brachte. Irène Kälin erzählte, wie sie an der Zusammenarbeit mit Monika gewachsen ist. Marianne Keusch beschrieb die Harmonie und das grüne Licht, welche die Familienfrau Monika ins schwarze Freiamt brachte. Und Martin Köchli verdankte auf seine eindrückliche Art mit seinen Versen ‹Zukunftstraum› die grosse Arbeit von Monika. Monika selber bedankte sich insbesondere bei ihrer Familie für die Unterstützung und den Rückhalt bei der politischen Arbeit. Nach zwei Wiederwahlen und zehn Jahren Amtszeit reicht unsere Grossrätin das Mandat weiter an mich. Als Lufthygieniker sind meine Schwerpunkte der Klimakollaps und die Migration. Menschenverachtende Politik verurteile ich und votiere gegen Despoten und deren Gelder in unseren Banken. Vor Längerem engagierte ich mich im genossenschaftlichen Wohnungsbau. Als Grossrat möchte ich neue GRÜNE Stimmen fördern können.“

von Markus Dietschi, neuer Grossrat der Grünen Bezirk Bremgarten

Markus Dietschi

1957, Widen

Lufthygieniker

Infos zur Person

«Lieber Aargauer-Rüebli als China-Güggeli»
Listenname: Grüne
Listennummer: 5
Kandidierendennummer: 5.02
Wahlkreis: Bremgarten